Samstag, 9. Juli 2016

Das sind ja gleich 3 Sachen auf einmal!

Heute gibt es einiges an Info. 

A. Zum BAJ Treffen
B. Zum Start der Gemeinschaftsbibel
C. Tag 9/30  days of Biblelettering

BAJ Treffen zum Brief an die Galater 4

Es war wiedermal ein wunderbarer Tag. 
Ich Liiiebe es einfach, mit anderen kreativ zu sein. Und wenn es dann noch um bewegende Themen geht (wovon die Bibel ja reichlich zu bieten hat) kann ich nur noch sagen 
SYLVIA IM GLÜCK 
emoticon happy png | Two Thumbs Up Happy Smiley Emoticon Clipart - Royalty Free Public ...:

Diesen Text haben wir uns heute vorgenommen.

Ich hatte die Tage schon durch das "30daysofbiblelettering" im Brief an die Galater rumgelesen und war davon ganz angetan. 
Daher schlug ich vor, etwas aus dem Brief zu nehmen. Als dann der Vorschlag zu Kapitel 4 Vers 4 kam, musste ich erst mal schnaufen. Dieser Vers/Kapitel sagte mir so gar nix. 
Ich glaube mir ging es nicht alleine so. 
Nachdem wir den ersten Tagespunkt "Materialkunde" abgehandelt hatten, kam es schon vor dem gemeinsamen lesen zu Gesprächen über diese Bibelstelle. 
Nachdem wir eine "Minibesinnung" mit freiem Gebet genossen haben, haben wir den Text gelesen. 
Kurz danach lagen schon alle vorhandenen Biblen mit den verschiedensten Übersetzungen auf dem Tisch. Wunderbare Erläuterungen (Vieeeel vieeeelen Dank nochmal dafür liebe K, das ist ein große Bereicherung) und Gespräche dazu fanden statt.

Hier könnt ihr die Ergebnisse sehen. 

Im Rahmen dieses Treffens hat auch die Gemeinschaftsbibel ihre Reise begonnen. 
Hier geht es zum Reisebericht.
Und wieder war klar zu sehen, wie unterschiedlich ein Bibelkapitel von jedem Einzelnen aufgenommen wird. Ich persönlich finde das großartig. 


So dann noch zum Top 3 
der 9/30 days of Biblelettering. Zu der Bibelstelle Offenbarung 22,13

Na und nu? Jetzt habe ich doch was hinzugefügt und einiges weggelassen. Werde ich nun bestraft?
Denn ein paar Verse weiter heißt es: 

18Ich bezeuge jedem, der die prophetischen Worte dieses Buches hört: Wer etwas hinzufügt, dem wird Gott die Plagen zufügen, von denen in diesem Buch geschrieben steht. 19 Und wer etwas wegnimmt von den prophetischen Worten dieses Buches, dem wird Gott seinen Anteil am Baum des Lebens und an der heiligen Stadt wegnehmen, von denen in diesem Buch geschrieben steht. 20Er, der dies bezeugt, spricht: Ja, ich komme bald. - Amen. Komm, Herr Jesus! 21Die Gnade des Herrn Jesus sei mit allen!

Ich bin der Auffassung, das eine Bibelstelle, um sie verstehen zu können, irgendwie in mich hinein muss. Also "verinnerlichen". Und manch eine Stelle muss ich auch erst mal verdauen. 
Aus meiner Sicht ist es etwas ganz natürliches, das da  manchmal auch was anderes herauskommt als der Schöpfer sich dabei gedacht hat. Und das ist nicht immer *sch....* ! Nein ich finde es sogar sehr fruchtbar, um in dem Bild zu bleiben ;)
Wenn die Stelle in meinem Inneren angekommen ist,wird sie sozusagen auf "Sylvianisch" übersetzt. Und erst dann finde ich Worte, die es mir ermöglichen, mich mit anderen (aus dem Herzen heraus) über diesen Text zu unterhalten, mich auseinander zu setzen, zu ringen oder weitere Erfahrungen damit zu machen. 
Und das alles nicht weil ich jemanden von meiner "Meinung " überzeugen will. Nein. Meistens aus rein egoistischen Gründen, nämlich um mich weiter zu entwickeln. ;)
Puh Egoistisch! Welch ein fieses Wort! Nein. Ganz so schlimm ist auch das nicht, denn es geschieht meist bei jedem Gesprächsteilhaber etwas. Und was, bleibt in Gottes Hand. 


Sodenn, ich wünsche euch ein schönes Restwochenende.